Die jetzige Fotoausstellung INSEKTEN entstand in der Idee bereits 2020 und konnte bedingt durch „Corona-Maßnahmen“ erst Ende 2021 realisiert werden.

Mit unseren Bildern wollen wir ein Stück biologische Vielfalt aufzeigen, die uns unmittelbar umgibt.

Doch diese biologische Vielfalt ist in Gefahr.

Mit viel Geduld und Ausdauer haben unsere Fotofreunde versucht diese biologische Vielfalt in ihrer Umgebung, sei es im Garten, im Park oder auf einer Wanderung mit dem Fotoapparat zu dokumentieren. Jeder war bestrebt mit der ihm zur Verfügung stehenden Technik sein Bestes zu geben. Zusehen ist die Ausstellung im Jugendamt Berlin-Lichtenberg, in Hohenschönhausen

Große-Leege-Str.

Die Fotoausstellung Wahrzeichen „Alt Hohenschönhausen“ entstand auf Anregung der Stadtteilkoordination in Alt-Hohenschönhausen „DER GUTE POL“ und mit der finanziellen Unterstützung durch den Kiezfonds Lichtenberg.

Alt Hohenschönhausen (das ehemalige Dorf Hohenschönhausen 1230 gegründet) bietet viele Wahrzeichen, die es sich lohnt auf dem Bild festzuhalten. So die Taborkirche in der Hauptstraße die ca. 1260 erbaut wurde oder das Mies van de Rohe Haus in der Oberseestraße, das ein Pilgerort für Bauhaus-Freunde ist. Die Flusspferdsiedlung ist ebenfalls ein sehenswertes Beispiel der Bauhauskunst.

Auch der Obersee, der Orankesee mit seinem Strandbad und den See-Terrassen sind Wahrzeichen von Alt Hohenschönhausen und zugleich beliebte Ausflugsziele.

Der Sport hat in Alt Hohenschönhausen in den Wahrzeichen seine Spuren hinterlassen. So zählen das Sportforum und die Sporthalle schon lange zum Wahrzeichen von Alt Hohenschönhausen. Nach vielen Jahren des Dornröschenschlafes wurde aus der alten Industriebrache „Pralina“ ein modernes Wohn-Domizil. Neben den älteren Bauten wie die alte Feuerwache oder dem alten Rathaus gesellten sich auch moderne und futuristisch anmutende Bauwerke dazu. Zu finden in der Zechlinerstraße.

Die Wahrzeichen vermitteln ein vielseitiges Gesicht Alt Hohenschönhausens. Vom Industriegebiet bis zur Naherholung, von Wohngebieten zu Sportzentren. Es lohnt sich mit offenen Augen durch Alt Hohenschönhausen zu gehen.

Die gezeigten Aufnahmen sind und können nur ein Teil widerspiegeln und sind eine individuelle Sichtweise des jeweiligen Fotografen.

Unsere Foto-Ausstellung „Ich bin ein Berliner“ in der Firma Nordholz geht besondere Wege.

Hier werden die Fotos in einer Slideshow auf einem großen Fernseher gezeigt.

Die Präsentation der Bilder erfolgt im Öffentlichkeitsbereich und ist mehrmals am Tag zusehen.

Liebe Foto-Freunde und 1092`er,

ja ihr habt richtig gelesen, es geht wieder los!

11. Januar

08. Februar

01. März

12. April

10. Mai

14. Juni

12. Juli

09. August

13. September

11. Oktober

08. November

13. Dezember

jeweils 17:30 Uhr

Treffpunkt:

Kieztreff Lebensnetz in der

Anna-Ebermann-Straße 26

 

Passt auf euch auf und bleibt Gesund !

 

Druckversion | Sitemap
© Fotoclub 1092